Close

Schön, dass Du dich für das FFJ interessierst!

Das FFJ ist ein bedürfnisorientiertes, 8 monatiges Vollzeit-Programm, das dir die Möglichkeit bietet, dich zusammen mit den anderen FFJ-Teilnehmer*innen, in sozialen, politischen und ökologischen Themen weiterzubilden und so mehr über dich und deine Umwelt zu erfahren. Von August 2021 bis April 2022 erkunden wir gemeinsam Wege, wie wir politisch aktiv sein können und schaffen Perspektiven für eine nachhaltige Gesellschaft.

Skillshare und Infotreffen am 16.09.-18.09.2022

Du willst anderen Menschen eine utopisch-widerständige Lebensweise vermitteln, anstatt ihnen die Karriereleiter im Hamsterrad zu zeigen? Du hast Lust ein tauschlogikfreies und hierarchiekritisches Bildungsprojekt zu initiieren und weißt, dass du selbst nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen hast? Dann tu dich mit uns zusammen und organisier eins!

Im September wird ein Treffen stattfinden, um ein weiteres Freiwilliges Freies Jahr (FFJ) im Jahr 2023 zu initiieren. Initiator*innen und Teilnehmende des letzten FFJ werden Erfahrungen und Tipps für die Planung und Durchführung eines solchen autonomen Bildungsprojekts geben. Bestenfalls findet sich dann bereits beim Treffen eine Orga-Bande (oder sogar mehrere Orga-Banden?), die ein FFJ oder ein ähnliches autonomes Projekt im Jahr 2023 starten.

Wenn DU das nächste FFJ oder ein ähnliches autonomes Bildungsprojekt gemeinsam mit anderen initiieren magst, dann komm voll gern zum Treffen! Für mehr Informationen zum Veranstaltungsort und so schreib uns einfach eine Mail an kontakt@freiwilliges-freies-jahr.de.

Das FFJ 2021/2022 endet!

Nach 8 Monaten Programm und einigen Monaten Vorbereitung hat das Freiwillige Freie Jahr mit einer großen Fete seinen Abschluss gefunden. Mit viel Lachen und auch einigen Tränen wurde getanzt, gequatscht und applaudiert, denn die Open Stage hatte einiges zu bieten.

Die Zeit von der Idee bis zum Abschluss dieses Projekts war gefüllt mit zu vielen Emotionen, Erlebnissen und Abenteuern, um sie hier alle niederzuschreiben. Ihr, die „Teilis“ des FFJ, habt diese Zeit für euch genutzt, euch selbst-organisiert, euch treiben lassen, ihr habt eure Rolle in einer vorher unbekannten Gruppe gefunden, ihr habt funktional gewohnt, habt alternative Lebensrealitäten erlebt und gelebt, habt theoretisch und praktisch zu Themen des gesellschaftlichen Wandels gearbeitet. Ihr habt mehr über euch selbst erfahren und Freund:innen gefunden. Für einige von euch ist euer weiterer Weg jetzt vielleicht klarer, für andere wiederum sind noch mehr Fragezeichen aufgetaucht. Wir vom „Orga-Team“ gehen mit einem guten Gefühl aus dem FFJ. Wir haben auch viel gelernt, würden einiges nächstes Mal anders machen, sind aber auch froh darüber, dass wir ein solches, aufwändiges Bildungsprojekt gewuppt haben und so tolle Menschen kennenlernen durften. Selbstorganisierte Bildung ist möglich!

Inspirierende Personen & Orte

Triff politisch engagierte Personen, Gemeinschaften, Initiativen, Organisationen und Projekthäuser mit denen wir kooperieren und lerne von ihren Erfahrungen. Teile dein Wissen und deine Fähigkeiten mit anderen Teilnehmer*innen und Projekten.

Wer macht mit?

Abenteurer*innen, Ideenspinner*innen und weitere wundervolle Wesen mit Träumen, Mut zur kritischen Auseinandersetzung mit sich & der Welt und Tatkraft zum Verwirklichen.

Kosten

Uns ist es wichtig, dass alle Menschen, die Lust haben, unabhängig von ihrem Einkommen oder Vermögen beim FFJ mitmachen können. Für den Zeitraum des FFJ und bestenfalls darüber hinaus, werden die Teilnehmenden in einer gemeinsamen Ökonomie leben.

Was solltest du mitbringen?

  • Lust auf Gemeinschaft
  • Eigeninitiative
  • Programm als Vollzeitbeschäftigung sehen und dauerhaft anwesend sein
  • Bereitschaft, dir mit mehreren Menschen ein Zimmer zu teilen
  • Lust, dich an die FFJ-Begleitmotive zu halten
  • Spaß daran, mit- und voneinander zu lernen
  • Volljährigkeit bei Start des Programms
  • mindestens B1-Level Deutsch
  • Anspruch auf einen achtsamen Umgang mit anderen, z.B. im Bezug auf Covid-19

Spannende Themen

  • Nachhaltiger Aktivismus
  • Queerfeminismus & Sexismus
  • Protestbewegungen in Deutschland und weltweit
  • White Privilege
  • Beziehungen & Sexualität
  • Kommunikation & Innerer Wandel
  • Theater der Unterdrückten
  • Geldfreier leben und nachhaltig wirschaften
  • … und mehr!

Was erwartet dich?

  • ein buntes Programm
  • selbstorganisierte vegane Verpflegung
  • Unterbringung in Gemeinschaftsschlafräumen
  • spannende Workshops
  • selbstorganisiertes und selbstbestimmtes Leben
  • Reisezeiten zu alternativen Projekten
  • vier liebe Organisator*innen, die dich begleiten und gemeinsam mit dir lernen wollen

Kooperationen

Wir kooperieren mit Freiräumen und Wandelgestalter*innen,
die Wege in ein neues Miteinander gehen und Raum für Entfaltung und Erfahrung ermöglichen:

Blick in die Vergangenheit

Vor zwei Jahren fand schon einmal ein FFJ statt, jedoch mit einem komplett anderen Team und anderen Themenschwerpunkten.
Lies hier über die Erfahrungen der Teilnehmer*innen von 2019.

Joschik, Kiki, Alma und Chrizki

FFJ in Salzderhelden

im K20 Projekthaus | Knickstraße 20 | 37574 Einbeck

Alle Plätze für das FFJ sind belegt?
Ähnliche Projekte findest du auf orientierungszeiten.info

Wenn ihr das FFJ finanziell unterstützen wollt, dann gerne an den Verein Für gerechten Klimaschutz e.V.

IBAN:     DE24 3545 0000 1101 0991 15
BIC:        WELADED1MOR
Betreff:  FFJ

Für eine Spendenquittung wendet euch bitte an kontakt@fgks.de

FFJ

Joschik, Kiki, Alma und Chris

FFJ in Salzderhelden:

im K20 Projekthaus | Knickstraße 20 | 37574 Einbeck

Alle Plätze für das FFJ sind belegt?
Ähnliche Projekte findest du auf orientierungszeiten.info

Wenn ihr das FFJ finanziell unterstützen wollt dann gerne an den Verein: Für gerechten Klimaschutz e.V.
IBAN:     DE24 3545 0000 1101 0991 15
BIC:                               WELADED1MOR
Betreff:                                                FFJ

Für eine Spendenquittung wendet euch bitte an kontakt@fgks.de